Anspruchsvoll für eine zukunftsfähige Landwirtschaft

Limagrain Deutschland ist der Vertriebsarm der französischen Groupe Limagrain, einem der Marktführer für landwirtschaftliches Saatgut weltweit. Unter den renommierten Marken LG und Advanta bietet Limagrain ein breites und ertragsstarkes Sortenportfolio aus den Kulturen Mais, Getreide, Eiweiß- und Ölpflanzen sowie Gräsern. Rund 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwirtschaften einen Jahresumsatz von etwa 53 Millionen Euro.

130

Mitarbeiter

4

Standorte

2

Marken

Unsere Vision

Als der Experte für Züchtung und Saatgut gestalten wir durch unsere Sorten fortlaufend eine lebendige und zukunftsfähige Landwirtschaft.

Mehrere Züchtungsstandorte in Deutschland

Die Zentrale von Limagrain Deutschland befindet sich im niedersächsischen Edemissen. Von hier aus werden die Verwaltung und der Vertrieb für Deutschland und Österreich organisiert. Auch die Getreide-Saatgut-aufbereitung und -lagerung sind hier angesiedelt. Die Zuchtstandorte sind über Deutschland verteilt, um so die lokalen klimatischen und geologischen Gegebenheiten ideal berücksichtigen zu können. Die Züchtungs- und Demonstrationsstandorte für Mais liegen in Greven/Westfalen und in Pocking/Niederbayern, Getreide-, Eiweiß- und Ölpflanzen werden in Rosenthal bei Peine/Niedersachsen gezüchtet. An allen drei Standorten wird kontinuierlich an dem Ausbau des Hochleistungssortiments gearbeitet.

Bildschirmfoto 2015-02-26 um 16.12.39

Flächendeckend weitere Standorte für Versuchs- und Testflächen

Gerhard Goll

„Gerade beim Mais, aber auch bei anderen Kulturen ­bauen wir unsere starke ­Position kontinuierlich aus und ­behaupten mit unseren Marken LG und ­Advanta eine führende ­Position in Deutschland.“

Gerhard Goll,
Produktmanager Mais

Wachstum und Fortschritt seit über 70 Jahren

1942

Gründung von Limagrain in Frankreich

1960

Forschung und Entwicklung von Maissorten

1979

Eröffnung der LG-Zuchtstation in Greven

1990

Erweiterung der Zuchtprogramme auf Getreide und Raps. Kauf der Nickerson Pflanzenzucht GmbH in Deutschland

2002

Fusion Force Limagrain GmbH (Darmstadt) & Nickerson GmbH (Edemissen) zur Limagrain-Nickerson GmbH

2005

Integration des europäischen Mais- und Gräsersaatgutgeschäfts der Marke Advanta

2006

Umbenennung in die heutige Limagrain Deutschland GmbH

2009

Zusammenführung der Marken LG und Nickerson zu einer gemeinsamen starken Marke LG

Weltweit aktiv mit französischen Wurzeln

Limagrain Deutschland ist Teil des 1942 in der Limagne gegründeten ­genossenschaftlichen Unternehmens Limagrain. An dem genossenschaftlichen Grundstatus hat sich bis heute nichts geändert. Die Genossenschaft zählt weltweit 3.500 Mitglieder, 2.000 landwirtschaftliche Betriebe stehen unter Vertrag. Die Landwirte sind Gesellschafter, Lieferant und Kunde ­zugleich.

Das landwirtschaftliche Saatgut stellt mit mehr als 40 Prozent des Umsatzes die traditionelle Kernaktivität der Groupe Limagrain dar. Mit weltweit etwa 8.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erwirtschaftet die in 140 Ländern aktive Groupe Limagrain einen Jahresumsatz von rund zwei Milliarden Euro. Die Groupe Limagrain fühlt sich einer auf globale Nachhaltigkeit ausgerichteten Landwirtschaft und Nahrungsmittelindustrie verpflichtet, die auf Innovation und der Regulierung landwirtschaftlicher Märkte gründet.

Bildschirmfoto 2015-02-26 um 16.57.02

Print Friendly